Link verschicken   Drucken
 

Russisch

Exkursion ins Deutsch-Russische Museum in Berlin Karlshorst

Der Russischkurs Klasse 11 fuhr am  20.April 2016  an den historischen Ort der bedingungslosen Kapitulation der Wehrmacht am 8. Mai 1945. Das Museum erinnert insbesondere an den Deutsch-Sowjetischen Krieg 1941-1945, dokumentiert aus der Sicht beider, der deutschen und sowjetischen, Akteure, eingebettet in die deutsch-sowjetischen Beziehungen von 1917 bis 1990. Die Führung durch ausgewählte Teile der ständigen Ausstellung erfolgte durch eine russische Begleiterin, durch deren Akzent die Veranstaltung an Authentizität gewann.  Behandelte Themen waren unter anderem die Konstruktion nationalsozialistischer Feindbilder gegen die Sowjetunion, Kriegsplanung und-verlauf, Soldatenalltag, Kriegsgefangene und Zwangsarbeit. Aber auch die Stalinistische Herrschaft wurde kritisch beleuchtet.

 

 

 

 

 

 

_____________________________________________________________________________

 

PRESSEMITTEILUNG     

 

Bundescup 2015

 

„Spielend Russisch lernen“: Berliner Russischspieler sind die Favoriten der Regionalrunde in Kleinmachnow

17 Schülerteams aus Berlin und Brandenburg würfeln um Reise zum Europa-Park-Finale

 

Lennart Birkenthal (18) und Marina Kryzhanovskaya (19) von der Mildred-Harnack-Schule in Berlin haben die gestrige Russisch-Regionalrunde in Kleinmachnow gewonnen. Bereits zum vierten Mal hat die 19-jährige Marina bei dem Russischturnier mitgemacht – und jetzt endlich den Einzug ins Finale geschafft. Nun geht es also für Lennart, Marina und Frau Kohn am 7. und 8. November in den Europa-Park Rust, wo auf Einladung von Hauptförderer GAZPROM Germania das Bundescup-Finale stattfindet.

 

Das  Städtische Gymnasium Wittstock nahm am 17.09.2015 zum 2. Mal an der Regionalrunde statt.  Marvin Richter und Max Havemann (Jst.11) vertraten unsere Schule bei diesem Spiel. Bei der Auslosung der Teams war Fortuna nicht auf ihrer Seite, denn sie mussten gleich gegen die späteren Sieger antreten. 

Daher schieden beide wie die Hälfte aller Teams nach der ersten Runde aus, obwohl sie es ihren Gegnern nicht leicht machten.

 

  

 

_______________________________________________________________________

Bundescup 2014

 

Im  Mai  2014 führten wir an unserem Gymnasium die schulinterne Runde zum                              Bundescup     – учить русский играя –   Spielend Russisch lernen durch.                                      Ein Team besteht dabei aus einem Schüler, der Russisch lernt und einem „Nichtlerner“.              Als Sieger gingen aus diesem Wettbewerb Alexander Solinski und Max Havemann hervor.

Ihre Beteiligung an der regionalen Runde in Berlin erfolgte am 18. September. Es war unsere erste Teilnahme und die beiden schafften es, sich für die zweite Runde zu qualifizieren. Dann mussten sie sich leider geschlagen geben. Nicht vergessen sollte man, dass es ein Spiel ist und der Würfel eine große Rolle übernimmt. Der Spaß soll hier auch an erster Stelle stehen. Daher werden wir uns auch in diesem Schuljahr wieder an dem Wettbewerb beteiligen.

 

Bilder vom schulinternen Wettbewerb

 

  

 

Bilder vom Bundescup