Link verschicken   Drucken
 

Allgemeines

Anspruch, Selbstverständnis und Zielstellung

Das Gymnasium Wittstock möchte anknüpfen an die Traditionen, die diese Schule einmal zu einer anerkannten Bildungsstätte der Ostprignitz gemacht haben, möchte junge Menschen heranbilden, die selbständig und verantwortungsbewusst denken und handeln können und deren Demokratieverständnis geprägt ist von dem Motto, das seit mehr als 130 Jahren die Fassade an der Meyenburger Chaussee schmückt.

Virtuti, Veritati, Humanitati.

  • Das Gymnasium Wittstock versteht sich als Bildungs- und Kommunikationszentrum der Wittstocker Region.

  • Jungen und Mädchen bereiten sich darauf vor, ihren Platz im späteren Leben zu finden, bereiten sich vor auf Ausbildung oder Studium.

  • Bestehende Kontakte werden gepflegt und neue Beziehungen werden aufgebaut zu anderen Gymnasien und zu Fach- und Hochschulen. Wir arbeiten zusammen mit dem Mittelstand der Stadt Wittstock und der Lokalpresse.

  • Kulturelle Ereignisse, gestaltet von den Mädchen und Jungen unserer Einrichtung, führen Menschen unserer Stadt und der umliegenden Gemeinden in das Gymnasium. Gleichermaßen triff man unsere Schüler in der Stadt bei Kunstausstellungen und musikalischen Veranstaltungen, bei Theateraufführungen und bei sportlichen Wettkämpfen. Schon oft wurde unsere Schule bei Sportwettkämpfen im Land Brandenburg erfolgreich vertreten.

  • Das Gymnasium der Stadt Wittstock möchte dem Anspruch gerecht werden, ein bedeutsamer Anziehungspunkt unserer Region zu sein.

 

Dafür stehen die Schulleitung, die Lehrerschaft und alle Mitwirkungsgremien ein.