Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Kursfahrt der Jahrgangsstufe 10 nach England (15.01.2019)

Sprachreise nach England  der Jahrgangsstufe 10 des Städtischen Gymnasium Wittstocks

Am 16.September startete unsere Sprachreise in den Süden Englands. Nach der langen Busfahrt stimmte uns schon der Anblick der White Cliffs of Dover bei der Fährüberfahrt auf den Besuch der Insel ein.
Unser erstes Ziel war das idyllische Städtchen Canterbury, in welcher wir uns die wunderschöne Altstadt und die noch aus römischer Zeit stammenden Stadtmauern anschauten.

Am Abend des 17.Septembers wurden wir liebevoll von unseren Gastfamilien in Empfang genommen. Beim Frühstück und beim Abendbrot führten wir interessante Gespräche und konnten somit auch unser Englisch verbessern.

Salisbury war am folgenden Tag unser erstes Ziel. Diese Stadt gilt als eine der schönsten Städte Südenglands. Ihre atemberaubende Kathedrale beeindruckte uns sehr. Dort ausgestellt ist auch die Magna Carta. Nach kurzer Freizeit in Salisbury fuhren wir dann zum berühmtesten Steinkreis der Erde. Kleine Shuttlebusse haben uns ganz nahe an Stonehenge gebracht und wir konnten tolle Fotos schießen. Dieses prähistorische Monument beeindruckte uns alle sehr. Noch immer rätseln Wissenschaftler darüber, ob es sich bei der rund 5000 Jahre alten neolithischen Stätte um ein Kultzentrum oder eine Sternwarte handelt. Sicher ist jedoch, dass Stonehenge als präziser astronomischer Kalender diente.

Am Mittwoch ging unsere Fahrt auf die Isle of Wight. Die Insel ist bekannt durch das Osborne House, der Dauerresidenz von Queen Victoria. Bei den drei großen weißen Kreidefelsen (the Needles) an der Westspitze der Insel wehte uns der Wind tüchtig um die Ohren.

Nach der letzten Nacht bei unseren Gasteltern machten wir uns am Donnerstag auf den Weg in die englische Hauptstadt. In London sahen wir nach einer schönen Fahrt auf der Themse die bekannten Sehenswürdigkeiten wie House of Parlaments, Big Ben und den Buckingham Palace, Piccadilly Circus, Big Ben, die Downing Street und vieles, vieles mehr. Allein wegen der erschreckend tollen Einkaufsmöglichkeiten muss man einfach nochmal wiederkommen. Der Flug mit dem London Eye und der Besuch des London Dungeon rundeten das tolle Erlebnis ab. Fakt ist: London ist zu groß, um es an einem Tag zu erleben und zu schön, um es zu vergessen.

Um 21 Uhr hieß es: Abfahrt Richtung Wittstock. Am Freitag um 15 Uhr kamen wir pünktlich dort an. Wir möchten uns bei unseren Lehrerinnen und Lehrern bedanken, die uns begleitet haben und natürlich auch bei unseren Eltern, die diese Reise ermöglicht haben. Ein herzliches Dankeschön geht an Frau Gaedke-Schulze und Frau Wick für die Organisation und die Durchführung der Reise.

Im Namen der Jahrgangsstufe 10    Tom Blechschmidt

 

 

 

 

  

 



[Alle Schnappschüsse anzeigen]